Die 6 besten Heizkanonen im Test und Vergleich 2018 & 2019

Die Heizkanone hat sich in den letzten Jahren immer mehr durchgesetzt. Mit Heizkanonen werden kalte Räume innerhalb eines kurzen Zeitfensters effektiv erwärmt. Gerade auch in großen Räumlichkeiten beispielsweise in denen Veranstaltungen stattfinden, kommen die Heizkanonen mit der guten Leistung zum Zuge. Im Vergleich zu den normalen Heizlüftern arbeitet eine Heizkanone viel effektiver. Aber worauf kommt es nun eigentlich beim Kauf der Heizkanone an?

Übersichtstabelle mit unseren Bewertungen

Eine kompakte Übersichtstabelle zur schnellen Zusammenfassung der Produkte folgt als nächstes. Aber du hast die Möglichkeit die Tabelle zu überspringen, wo wir im Detail auf die besten Modelle eingehen. Oder du springst direkt zu den Kaufkriterien, falls du dich informieren möchtest.

TROTEC Ölheizgebläse IDE 20 (20 kW Heizleistung) Heizkanone Zeltheizung Hallenheizung
Einhell Heißluftgenerator HGG 110/1 Niro (DE/AT) (Heizmantel aus verzinktem Stahlblech, Gehäuse aus Nirostablech, Piezozündung, Rückbrandsicherung)
Einhell Diesel-Heißluftgenerator DHG 200 (230V, Heizleistung 20 kW, 19 l Tank, elektrische Zündung, Thermostat, Tankanzeige, Überhitzungsschutz)
EBERTH 20kW Direkt-Ölheizgebläse (Fahrgestell, Überhitzungsschutz, elektronische Flammensicherung, integriertes Thermostat)
HECHT HEC-3038 Heizkanone
TROTEC Ölheizgebläse IDE 20 (20 kW Heizleistung) Heizkanone Zeltheizung Hallenheizung
Einhell Heißluftgenerator HGG 110/1 Niro (DE/AT) (Heizmantel aus verzinktem Stahlblech, Gehäuse aus Nirostablech, Piezozündung, Rückbrandsicherung)
Einhell Diesel-Heißluftgenerator DHG 200 (230V, Heizleistung 20 kW, 19 l Tank, elektrische Zündung, Thermostat, Tankanzeige, Überhitzungsschutz)
EBERTH 20kW Direkt-Ölheizgebläse (Fahrgestell, Überhitzungsschutz, elektronische Flammensicherung, integriertes Thermostat)
HECHT HEC-3038 Heizkanone
349,95 EUR
71,57 EUR
237,96 EUR
159,90 EUR
309,00 EUR
TROTEC Ölheizgebläse IDE 20 (20 kW Heizleistung) Heizkanone Zeltheizung Hallenheizung
TROTEC Ölheizgebläse IDE 20 (20 kW Heizleistung) Heizkanone Zeltheizung Hallenheizung
349,95 EUR
Einhell Heißluftgenerator HGG 110/1 Niro (DE/AT) (Heizmantel aus verzinktem Stahlblech, Gehäuse aus Nirostablech, Piezozündung, Rückbrandsicherung)
Einhell Heißluftgenerator HGG 110/1 Niro (DE/AT) (Heizmantel aus verzinktem Stahlblech, Gehäuse aus Nirostablech, Piezozündung, Rückbrandsicherung)
71,57 EUR
Einhell Diesel-Heißluftgenerator DHG 200 (230V, Heizleistung 20 kW, 19 l Tank, elektrische Zündung, Thermostat, Tankanzeige, Überhitzungsschutz)
Einhell Diesel-Heißluftgenerator DHG 200 (230V, Heizleistung 20 kW, 19 l Tank, elektrische Zündung, Thermostat, Tankanzeige, Überhitzungsschutz)
237,96 EUR
EBERTH 20kW Direkt-Ölheizgebläse (Fahrgestell, Überhitzungsschutz, elektronische Flammensicherung, integriertes Thermostat)
EBERTH 20kW Direkt-Ölheizgebläse (Fahrgestell, Überhitzungsschutz, elektronische Flammensicherung, integriertes Thermostat)
159,90 EUR
HECHT HEC-3038 Heizkanone
HECHT HEC-3038 Heizkanone
309,00 EUR

Analyse, Vergleich und Testergebnisse



TROTEC Ölheizgebläse

Bestes Heizkanone mit Öl – das TROTEC Ölheizgebläse IDE 20


Das TROTEC Ölheizgebläse mit einer Heizleistung von 20 kW bietet sich sehr gut als Zeltheizung, Hallenheizung und Garagenheizung an. Es handelt sich um eine indirekte Beheizungsart, sodass eine ordentliche Zuluft und Abluft gewährleistet ist. Der Brennstofftank ist integriert und verfügt über

eine Füllstandanzeige. Ein Luftmengenaustausch von 600 m³/h ist mit dem Gerät möglich. Erwähnenswert ist die mögliche Temperaturerhöhung von 90 °C. Der Transport des Generators gestaltet sich denkbar einfach dank des Fahrgestells mit stabilen Rädern. Ein Thermostat, eine elektrische Flammensicherung und ein Überhitzungsschutz sind integriert. Außerdem gibt es die Möglichkeit, ein externes Thermostat anzuschließen. Falls der Tank einmal leer ist, schaltet sich die Heizkanone automatisch ab. Der Ölverbrauch ist allerdings recht hoch. Er liegt bei 1,9 Litern pro Stunde. Dafür ist ein recht großer Tank mit 24 Litern vorhanden. Der Geräuschpegel von 79 dB ist relativ laut und könnte störend wirken. Wird die Heizkanone geliefert, müssen zunächst diverse Teile wie Bügel und Rädern montiert werden. Für Laien in diesem Bereich gestaltet sich der Vorgang möglicherweise etwas schwieriger. Doch dank der Beschreibung sollte es dann doch kein Problem sein.

+ Gute Heizleistung

+ Indirekte Beheizungsart für mehr Sicherheit

+ Hoher Luftmengenaustausch

+ Große Temperaturerhöhung gewährleistet

+ Externes Thermostat kann angeschlossen werden

+ Mit Fahrgestell

Geräuschentwicklung

Hoher Ölverbrauch

Ansaug- und Abluftstücken müssen optimal sitzen

TROTEC Ölheizgebläse IDE 20 (20 kW Heizleistung) Heizkanone Zeltheizung Hallenheizung



Einhell Heißluftgerät

Top Heißluftgerät mit Gasantrieb – für kleinere Hallen und Außenflächen optimal geeignet


Der Einhell Heißluftgenerator HGG 110/1 Niro ist für den einfachen Einsatz auf der Baustelle, im Garten und in gut belüfteten Garagen und Hallen geeignet. Mit der Nennwärmeleistung von 10 kW ist die Heizkanone leistungsstark. Sehr schnell wird es kuschlig warm. Allerdings kann man nichts regeln. Es gibt im Prinzip nur An mit 10 kW und Aus mit 0 kW. Bei Außentemperaturen unter 10 °C sollte man sich vorzugsweise auch lieber für einen leistungsstärkeren Generator entscheiden. Das Gehäuse ist sehr robust und ist vor Überhitzung geschützt. Das Heißluftgerät von Einhell bringt im Prinzip alles mit, was man sich von einem guten Heizgerät wünscht. Für die Inbetriebnahme benötigt man eine 5 oder 11 kg Propangasflasche. Die Inbetriebnahme ist dank des Gasventilknopfs und des Zündknopfs kein Problem. Sicherheitstechnisch kann sich das Gerät sehen lassen. Im Gefahrenfall schaltet sich die Gaszufuhr der Heizkanone ab. Dafür gibt es extra eine Rückbrandsicherung und eine piezoelektrische Flammsicherung. Um Gasschlauch und Druckregler braucht man sich auch nicht kümmern, da diese zum Lieferumfang gehören. Pro Stunde kann mit 1 Liter Flüssiggas an Verbrauch gerechnet werden. Die Geräuschkulisse, die die Heizkanone erzeugt, ist ziemlich laut. Es könnte sogarnach geraumer Zeit als zu laut empfunden werden. Für kurzzeitiges Heizen ist das Gerät aber gut geeignet.

+ Hoher Sicherheitsstandard

+ Gasschlauch und Druckregler enthalten

+ Heizt schnell die Räumlichkeiten auf

+ Robustes Gehäuse

Geräuschpegel zu laut

Keine besonderen Einstellmöglichkeiten vorhanden

Für große Hallen eher zu klein

Bei niedrigen Temperaturen von unter 10 °C hat er zu wenig Leistung

Einhell Heißluftgenerator HGG 110/1 Niro (DE/AT) (Heizmantel aus verzinktem Stahlblech, Gehäuse aus Nirostablech, Piezozündung, Rückbrandsicherung)



Einhell Diesel Ölheizgebläse

Gutes Diesel-Heißluftgerät – Einhell Diesel Heizgebläse DHG 200 empfehlenswert


Das Einhell Diesel Heizgebläse DHG 200 mit einer Heizleistung von bis zu 20 kW können gut belüftete Werkstätten und Hallen beheizt werden. Doch auch für die Bautrocknung ist die Heizkanone geeignet. Versehen ist die Diesel-Heizkanone mit einem regelbaren Thermostat, was jedoch leichte Defizite vorweisen kann. Es schaltet doch manchmal recht ungenau. Für das mobile Beheizen verschiedener gut belüfteter Räumlichkeiten ist das Produkt optimal. Zu bemängeln ist allerdings, dass das Heißluftgerät über kein Fahrgestell für einen einfachen Transport verfügt. Das Nettogewicht liegt bei rund 13 kg. Wenn dann auch noch Diesel hinzukommt, wird das Gerät deutlich schwerer und kann dann nur noch unter erschwerten Bedingungen bewegt werden. Diverse Sicherheitsaspekte bringt das Heißluftgerät mit sich. Es gibt eine Flammenüberwachung, einen Überhitzungsschutz und ein Manometer für den Pumpendruck. Pro Stunde verbraucht die Kanone 2 Liter. Das Tankvolumen liegt bei 19 Litern. Dieselgeruch bemerkt man nur gering. Es ist also nicht störend. Dennoch sollte man daran denken, dass immer gewisse Abgase vorhanden sind. Einen Raum mit maximal 160 qm bekommt man mit der Heizkanone warm.

+ Auf für Bautrocknung geeignet

+ Mit Thermostat

+ Ertragbare Lautstärke

+ Schnelles Aufheizen der Räumlichkeiten

+ Für bis zu 160 qm große Flächen geeignet

Hoher Dieselverbauch

Ohne Fahrgestell

Vollgetankt recht schwer und kaum bewegbar

Direkte Heizkanone

Einhell Diesel-Heißluftgenerator DHG 200 (230V, Heizleistung 20 kW, 19 l Tank, elektrische Zündung, Thermostat, Tankanzeige, Überhitzungsschutz)



HELO Standard Diesel Ölheizgebläse

Diesel-Heizkanone Testsieger für große Räume


Die HELO Standard Diesel Heizkanone in der Farbe Rot ist ein Gerät mit einer Heizleistung von 30 kW. Das Heißluftgebläse verfügt über einen großen 24 Liter Tank für Diesel, bringt einen Luftdurchsatz von 560 m³/h mit sich und wiegt ungefähr 25 Kilogramm. Praktischerweise gehört ein ordentliches Fahrgestell mit Rädern zu dem Heizgebläse von HELO. So ist ein einfacher Transport möglich. Ideal ist die Diesel-Heizkanone für das Beheizen von freien und gut belüfteten Räumen und Flächen geeignet. Er kann als Bauheizer, Hallenheizer, Heizung für das Partyzelt und als Bautrockner in Funktion genommen werden. Mit Heizöl läuft die Heizkanone ebenfalls. Die Montage nach der Lieferung ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Schließlich müssen nur Griff, Räder und Standfuß befestigt werden. Der Geräuschpegel bewegt sich im höheren Bereich, sollte jedoch in Hallen und Partyzelten nicht störend sein. Abgase werden kaum vernommen. Lediglich beim Anzünden kommt ein gewisser Geruch in die Nase. Das Thermostat funktioniert ebenfalls sehr gut. Etwas aufpassen sollte man an der Heizöffnung. Diese kann ungefähr 800 °C heiß werden, was doch sehr unangenehm werden könnte.

+ Schnelles Aufheizen auch von kalten Räumen

+ Großer Dieseltank für lange Betriebszeit

+ Mit ordentlichem Fahrgestell und Rollen für problemlosen Transport

+ Universell einsetzbar als Bauheizer, Festzeltheizer und Bautrockner

An der Heizöffnung sehr heiß

Immer im Blick behalten bei Inbetriebnahme

Nur in gut gelüfteten oder offenen Räumlichkeiten verwenden

Geräuschpegel ist ziemlich laut

HELO Standard Diesel Heizkanone 30 kW (rot) mit Fahrgestell auf Rädern, 560 m³/h Luftdurchsatz, elektronische Zündung, 24 l Tank (inkl. Tankanzeige)



Was sollte man beim Kauf einer Heizkanone beachten


Der Kauf einer Heizkanone sollte auf jeden Fall gut überlegt werden. Es gibt so viele verschiedene Modelle auf dem Markt, sodass ein ordentlicher Heizkanone Vergleich wichtig ist. Viele Unterschiede gibt es hauptsächlich in den Bereichen:

  •  Baugröße
  •  Leistung
  •  Antrieb

Wir haben im Heizkanone Test alle relevanten Kaufkriterien näher beleuchtet. Wer sich für Heizkanonen interessiert, der bekommt hier einen guten Überblick über die wichtigsten Punkte sowie Vor- und Nachteile einer Heizkanone. Der Heizkanonen Vergleich stellt eine gute Informationsquelle und Hilfe dar. Bei dem Heizkanonen Kauf sind folgende Faktoren besonders wichtig:

  1. Heizleistung und Nennwärmeleistung in kW – je höher die Heizleistung des Gerätes ist, umso schneller wird Wärme produziert
  2. Gebläseleistung in Kubikmeter pro Stunde – sie besagt, wie viel Luft je Stunde im Raum von dem Gebläse umgewälzt wird
  3. Ventilatorleistung in W – Gas- und dieselbetriebene Heizkanonen benötigen übrigens auch Strom, da der Ventilator nur mit Strom starten kann. Bei der Ventilatorleistung handelt es sich demzufolge um den Stromverbrauch des Ventilators
  4. Maximale Temperaturerhöhung – relevanter Wert für das Beheizen sehr kalter Räumlichkeiten (Beispiel: Soll ein Raum von -10 °C auf + 20 °C erwärmt werden, muss das Heizgebläse eine Temperaturerhöhung von mindestens 30 °C bringen
  5. Lautstärke in dB – das Gebläse des Heizgerätes erzeugt ein deutlich hörbares Geräusch. Je höher der dB Wert, umso lauter ist das Gebläse
  6. Thermostat – dank eines Thermostats kann die gewünschte Umgebungstemperatur eingestellt werden. Sobald die eingestellte Temperatur erreicht ist, schaltet der Heißluftgenerator automatisch ab. Sinkt die Temperatur, schaltet sich die Kanone wieder ein und heizt. Manche Heizkanonen verfügen über ein eingebautes Thermostat. Es gibt aber auch Heizgebläse, die mit einem externen Thermostat versehen werden müssen. Vorzugsweise sollte ein ordentliches Thermostat verwendet werden, dass Temperaturbereiche zwischen 5 °C und 40 °C abdeckt
  7. Sicherheitstechnik – auch die Schutzfunktionen sind wichtig. Gute Heizkanonen sind mit einem Überhitzungsschutz versehen. Wird es zu heiß, schaltet das Modell automatisch ab. Bei Gaskanonen sollte eine Flammenüberwachung vorhanden sein, um zu gewährleisten, dass kein Gas in die Raumluft gelangt
  8. Gewicht der Kanone – schwere Kanone sollten über ein Fahrgestell verfügen. Leichte Heizkanonen hingegen sind meistens mit einem Tragegriff versehen
  9. Gas- und Öl- oder Dieselverbrauch pro Stunde – gibt an, wie viel Gas, Öl oder Diesel pro Stunde verbraucht wird


Antriebsarten der Heizkanonen


Je nach Baugröße und Heizleistung variieren die Heizkanonen hinsichtlich des Antriebs. Kleinere Heizkanonen für die typischen Raumgrößen in einem Wohnhaus werden oft mit Strom betrieben. Wer jedoch für eine Halle oder ein Veranstaltungszelt eine gute Heizkanone sucht, der sollte sich dann doch eher für eine größere und leistungsstärkere Heizkanone entscheiden. Die großen Heizkanonen-Modelle werden jedoch meistens nicht mit Strom betrieben.

Stattdessen werden Sie über folgende Antriebsvarianten in Funktion genommen:

  •  Gas
  •  Diesel
  •  Öl

Gaskanone für große Räumlichkeiten optimal

Gasheizkanonen zählen bei den Produkten zu den leistungsstärksten Modellen. Solche Heizkanonen mit Gas sind allerdings nur dann notwendig, wenn bei Minusgraden geheizt oder sehr große Räumlichkeiten aufgeheizt werden sollen. Vorzugsweise werden solche Modelle verwendet, um Lagerhallen, Garagen oder große Festzelte mit Wärme zu versorgen. Die Räumlichkeiten sollten gut belüftet sein.

Elektroheizkanone für kleinere Räume nutzen

Für ein ganz normales Wohnhaus bietet sich eine Elektroheizkanone an. Diese bringt die Vorteile mit sich, dass sie mit Strom über den Starkstromanschluss funktioniert und keine Abgase erzeugt. Für kleine Räume ist eine Elektroheizkanone mit einer Heizleistung zwischen 25 und 35 kW ideal. Diese Heizleistung bringen die meisten Produkte dieser Art mit sich. Bei dem Modell ist es so, dass die Umgebungsluft durch die Heizstäbe der Kanone erwärmt wird.

Heizkanone mit Diesel oder Öl – Abgase bedenken

Die Heizkanonen, die mit Diesel oder Öl funktionieren, bringen oft eine gute Heizleistung von über 60 kW in der Regel mit sich. Bei solch einem Gerät muss jedoch bedacht werden, dass Diesel und Heizöl verbrannt werden, was wiederrum mit der Entstehung von Abgasen in Verbindung steht. Die Turbine der Kanone saugt kalte Luft auf, erwärmt sie und gibt sie wieder an die Umgebung ab. Aufgrund der Tatsache, dass Abgase entstehen, sollte solch ein Modell nur in gut belüfteten Räumlichkeiten oder im Freien zum Einsatz kommen. Ebenfalls ist ein Einsatz dann möglich, wenn entsprechende Zuluft- und Abluftschläuche installiert sind.

Allgemein gilt: Zu den besonders leistungsstarken Heizkanonen zählen Modelle mit einer Heizleistung von 100 kW und Luftvolumenströmen von rund 5.000 m³/h. Solche Heizkanonen sind in einem Raum in einem normalen Einfamilienhaus oft nicht erforderlich. Dort reichen auch Modelle mit rund 30 kW aus. Große Hallen und Zelte hingegen sind mit der besonders leistungsstarken Variante gut beraten.

 



Unterschied zwischen direkter und indirekter Öl-Heizkanone


Neben den Antriebsarten gibt es auch noch den Unterschied zwischen der direkten und indirekten Heizkanone. Bei einer direkten Heizkanone handelt es sich um ein Modell, welches sich den Sauerstoff aus dem Raum holt und Abgase auch wieder an den Raum abgibt. Ein Nachteil ist hier, dass die Flamme zum Verbrennen nicht verschlossen ist. Aufgrund der Entstehung der Abgase im Raum und der offenen Flamme ist eine direkte Kanone nicht für das Heizen von Räumen geeignet. Es ist bei solch einem Modell auch nicht möglich, die Abgase über eine externe Leitung nach draußen zu befördern.

Die indirekte Heizkanone hingegen verfügt über einen Frischluftzufuhranschluss, Abgasanschluss und Kaminanschluss. Bei der Ausführung verfügt das Modell über eine spezielle Brennkammer, in der die Flamme verschlossen wird. Sofern die verschiedenen Anschlussstücke richtig installiert werden, kann die indirekte Art problemlos für das Aufheizen von Räumen verwendet werden.



Vor-und Nachteile der Heizkanonen


Selbstverständlich verfügt eine Heizkanone über Vor- und Nachteile. Über diese Punkte sollte jeder, der eine Heizkanone kaufen möchte, im Bilde sein. Es ist aber auch wichtig zu wissen, dass jedes Gerät seine speziellen Spezifikationen hat und sich daher auch deutlich voneinander unterscheiden. Die allgemeinen Vor- und Nachteile sind:

Vorteile:

+ Heizen verschiedener Räume rasch möglich

+ Umwälzen der Luft

+ Temperatur im Raum kann auf konstante Temperatur gebracht werden

+ Oft auch zum Entfeuchten nutzbar

Nachteile:

Erzeugen gewissen Geräuschpegel (Lautstärke von Modell zu Modell unterschiedlich)

Nicht jede Heizkanone für geschlossene Räume gedacht

Teilweise hohe Anschaffungskosten (leistungsstarke Modelle)

Bei regelmäßigem Einsatz hohe Verbrauchskosten

Immer ein Stromanschluss notwendig

FAQ


 



Heizkanone Einstellen


Damit eine Heizkanone richtig wärmt, sollte sie natürlich auch richtig eingestellt werden. An vielen Heizgebläsen ist bereits ein gutes Thermostat mit großem einstellbaren Temperaturbereich angebracht, mit dem man die Heizkanone einstellen kann. Falls die Heizkanone kein integriertes Thermostat besitzt, gibt es in der Regel einen Anschluss für ein externes Thermostat. Über das externe Thermostat kann nun die gewünschte Temperatur eingestellt werden, die das Gebläse erzeugen soll. Sobald die gewünschte Temperatur erreicht ist, schaltet die Kanone automatisch ab.

Wird es wieder kühler, schaltet sich das Gerät wieder an und heizt wieder die Luft auf. Es ist also gar nicht so schwer, eine Heizkanone einzustellen.

Die indirekte Heizkanone hingegen verfügt über einen Frischluftzufuhranschluss, Abgasanschluss und Kaminanschluss. Bei der Ausführung verfügt das Modell über eine spezielle Brennkammer, in der die Flamme verschlossen wird. Sofern die verschiedenen Anschlussstücke richtig installiert werden, kann die indirekte Art problemlos für das Aufheizen von Räumen verwendet werden.



Heizkanonen für geschlossene Räume


Wer eine Heizkanone für geschlossene Räume sucht, der sollte sich vorzugsweise für einen Heizlüfter mit Elektroantrieb entscheiden. Bei den Modellen mit Öl, Gas und Diesel entstehen ungesunde Abgase, sodass diese Geräte nur in gut belüfteten Räumen und Hallen geeignet sind. Die Elektro-Heizkanone hingegen produziert keine Abgase, sodass Sie prinzipiell eine gute Variante für den Innenbereich ist. Die Heizkanonen mit Elektroantrieb für geschlossene Räume gibt es auch in verschiedenen Größen und von unterschiedlichen Herstellern. Da findet sich im Prinzip für nahezu jede Raumgröße ein entsprechendes Modell, um die Räumlichkeiten dank der Heizkanone schnell warm zu bekommen.

Wird es wieder kühler, schaltet sich das Gerät wieder an und heizt wieder die Luft auf. Es ist also gar nicht so schwer, eine Heizkanone einzustellen.

Die indirekte Heizkanone hingegen verfügt über einen Frischluftzufuhranschluss, Abgasanschluss und Kaminanschluss. Bei der Ausführung verfügt das Modell über eine spezielle Brennkammer, in der die Flamme verschlossen wird. Sofern die verschiedenen Anschlussstücke richtig installiert werden, kann die indirekte Art problemlos für das Aufheizen von Räumen verwendet werden.



Heizkanonen funktioniert nicht


Die Heizkanone funktioniert nicht? In dem Fall kann das natürlich verschiedene Ursachen haben. Man sollte zunächst einmal überprüfen, ob alles richtig angeschlossen und startklar ist. Außerdem benötigen Sie immer Strom, um die Heizkanone in Funktion zu nehmen. Der Ventilator der Heizgebläse muss nämlich stets mit Strom versorgt werden. Falls alle Anschlusstücken und die Kabel richtig angeschlossen sind und dennoch keine Funktion zu verzeichnen ist, könnte man bei dem Kundendienst des Herstellers anrufen und das Problem schildern. Möglicherweise ist das Modell einfach kaputt. Falls noch Garantie auf die Heizkanone ist, ist das der ideale Fall. So entstehen normalerweise keine Reparaturkosten für den Nutzer.



Heizkanonen Diesel mit Abzug


Die Heizkanone Diesel mit Abzug ist sehr praktisch und bietet viele Vorteile. Es gibt von verschiedenen Herstellern die Heizkanone Diesel mit Abzug. Unter anderem gibt es das TROTEC Ölheizgebläse IDE 20, welches zu den indirekten Geräten zählt. Dank des Abzugs der Abgase entsteht im Innenbereich, sofern alle Anschlusstücken und Schläuche fachgerecht montiert sind, keine Abgase. Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte, der kann sich auch für eine Elektro-Heizkanone entscheiden. Bei solch einem Gerät gibt es auch jeden Fall keine Abgase, da das Gerät mittels Strom betrieben wird.



Heizkanonen mit Schlauch


Eine Heizkanone mit Schlauch kann bequem online bestellt werden. Falls einmal kein Schlauch für die Abluft und Zuluft im Lieferumfang enthalten ist, ist es aber auch kein Problem. Es gibt diverse Anschlusstücken und Schläuche, die man separat hinzukaufen und anschließen kann. Für das TROTEC Ölheizgebläse IDE 20 benötigt man beispielsweise Schläuche, da es eine indirekte Heizkanone ist. Wird der Abgasschlauch aus dem Raum geleitet, kann solch eine Heizkanone mit Schlauch bedenkenlos zum Einsatz kommen und Räume heizen. Falls der Anschluss nicht ordentlich durchgeführt wurde, muss mit giftigen Abgasen im Raum gerechnet werden.



Heizkanonen Diesel oder Heizöl


Eine Heizkanone mit Diesel oder Heizöl tanken, das fragen sich möglicherweise einige Leute. Die meisten Heizkanonen wie beispielsweise auch das Modell Einhell Diesel Heizgebläse DHG 200 können

sowohl mit Diesel als auch mit Heizöl betankt und in Funktion genommen werden. Bei den Preisen von Diesel im Heizkanone Vergleich mit Heizöl ist wohl klar, dass die meisten Leute auf Heizöl setzen. Schließlich liegen die Kosten deutlich niedriger. Altöl aus diversen Maschinen und Fahrzeugen hingegen sollte und darf nicht über die Heizkanone verbrannt werden. Neben der Heizkanone mit Diesel oder Heizöl gibt es auch noch die Geräte mit Elektroantrieb für ein abgasfreies Heizen.



Heizkanonen ohne Strom


Eine Heizkanone ohne Strom gibt es nicht. Der Brenner des Heißgebläses kann zwar über verschiedene Varianten betrieben werden, sodass in dem Fall kein Strom nötig wäre. Doch es gehört auch ein Ventilator zum Gebläse. Und der Ventilator wird normalerweise immer mit Strom zum Laufen gebracht. Es wird also immer ein Wechselstromanschluss benötigt. Außerdem muss man bedenken, dass die Heizkanonen auch immer irgendwelche Elektronik an Bord haben. Und diese Elektronik funktioniert in der Regel auch meistens nur mit Strom. Also ganz auf Strom kann nicht verzichtet werden, wenn ein Heißgebläse in Funktion genommen werden kann.



Heizkanonen Diesel


Eine gute und interessante dieselbetriebene Heizkanone ist das Einhell Diesel Heizgebläse DHG 200. Um diese Kanone in Gang zu bringen, benötigt man Diesel oder bei Bedarf auch Heizöl. In der Regel laufen die Maschinen sowohl mit Diesel als auch mit Heizöl. Aufgrund des Kostenfaktors setzen viele Leute lieber auf Heizöl, wenn sie eine Heizkanone mit Diesel zur Verfügung haben. Als Alternative gibt es auch die Elektro-Heizkanone, die sich ebenfalls gut anbietet und vor allem keine Abgase produziert. Daher ist sie auch flexibel einsetzbar und kann selbst in geschlossenen Räumen zum Einsatz kommen, was mit einer dieselbetriebenen Heizkanone nicht unbedingt der Fall ist.



Heizkanonen Benzin


Die Heizkanone Benzin oder Diesel ist sehr praktisch und verhilft zu einem sehr schön gewärmten Raum oder Halle. Mit der Heizkanone Benzin wie beispielsweise dem TROTEC Ölheizgebläse IDE 20 werden kalte Räumlichkeiten wie Hallen, Garagen und Partyzelte innerhalb kurzer Zeit sehr gut aufgewärmt. Ganz ohne Strom funktioniert auch eine Heizkanone Benzin nicht. Der Ventilator der Kanone möchte nämlich auch optimal betrieben werden. Und der Ventilator ist auf den Stromantrieb angewiesen. Dafür wird aber der Brenner über Benzin und Diesel angetrieben.