Die 10 besten Kleistermaschinen im Test und Vergleich 2018 & 2019

Beim Tapezieren die Bahnen mit Kleber zu versehen, ist eine Herausforderung. Einfacher, schneller und auch sauberer geht es mit dem Einsatz einer Kleistermaschine. Wir haben verschiedene Modelle gegenübergestellt und einen umfangreichen Kleistermaschinen Test durchgeführt. Im Fokus stand die Frage, welche Maschinen aus den einzelnen Preisklassen mit ihren Eigenschaften überzeugen können.

Dabei haben wir von 17 Top Modellen, die wir gefunden haben 5 untereinander verglichen.

Übersichtstabelle mit unseren Bewertungen

Folgen wird nun eine kompakte Übersichtstabelle zur schnellen Zusammenfassung der Produkte. Du hast aber die Möglichkeit die Tabelle zu überspringen, wo wir im Detail auf alle Modelle mit einer Auszeichnung eingehen.

Analyse, Vergleich und Testergebnisse



Klassisches Tapeziergerät in handlicher Größe


Das Profix CS von Tapofix ist ein handliches Tapeziergerät, das einfach auf dem Tisch eingesetzt werden kann. Durch ein geringes Gewicht von 4 kg und schmale Außenmaße findet es auch auf einem kleinen Tisch Platz. Als besonders positiv zeigt sich, dass der Kleister durch die Kleistermaschine sehr gleichmäßig aufgetragen wird, auch wenn die Mengeneinstellung erst einmal etwas schwierig ist. Durch eine integrierte Metallkante können die einzelnen Tapetenbahnen gut und gleichmäßig abgeschnitten werden.

+ Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

+ Gleichmäßige Verteilung des Kleisters

+ Geringe Maße

+ Handliches Gerät

– Kleiner Behälter für den Kleister

– Kleistermenge lässt sich schwer einstellen

Tapofix Profix CS Tapeziergerät - Tischgerät, Arbeitsbreite, grau, 56cm



Günstige Lösung zum Tapezieren in den eigenen vier Wänden


Das Colorexpert Tapetenkleistergerät hat im Test durchaus gut abschneiden könne. Die Variante ist relativ günstig, die Handhabung sehr einfach. Bei der Nutzung ist es wichtig darauf zu achten, dass die Maschine geradesteht. Ist dies nicht der Fall, verläuft der Kleister recht schnell.

+ Günstig im Kauf

+ Einfach in der Handhabung

+ Kleber wird effektiv verteilt

– Steht die Kleistermaschine nicht gerade, verläuft der Kleber schnell

Tapetenkleistergerät Meisterklasse, 60cm Colorexpert



Kleistermaschine für ein gelegentliches Tapezieren


Im Kleistermaschinen Vergleich konnte das Modell von Format für Heimwerker durchaus überzeugen. Die Maschine aus dem günstigen Preisbereich kann mit wenigen Handgriffen direkt am Tisch befestigt werden. Bei der ersten Nutzung muss eine Einstellung erfolgen. Hier sollte erst ein wenig an Tapetenstücken getestet werden, die nicht zum Einsatz kommen sollen. Die Reinigung bei der Format-Maschine ist ebenfalls einfach. Wird die Tapete zu schnell durch die Maschine gezogen, kann der Kleber verlaufen und es entstehen Flecken auf dem Tisch. Hier braucht es ein wenig Fingerspitzengefühl.

Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nach der ersten Einstellung verlässliche Arbeit

Einfache Reinigung

Auch für Einsteiger geeignet

– Ausrichtung muss bei der ersten Nutzung erfolgen

– Tapete darf nicht zu schnell durch die Maschine gezogen werden

Format 4002625173448 Tapetenkleistergerät Kleisterblitz Expert


Welche Kaufkriterien sind entscheidend, um eine Kleistermaschine zu kaufen?


Aufgrund der großen Beleibtheit von Kleistermaschinen bieten längst zahlreiche Hersteller ein solches Gerät im Handel an. Dementsprechend ist es besonders für Laien relativ schwer, ein gutes Gerät von einem weniger guten zu unterscheiden. Damit Sie nach dem Kauf keine unschöne Überraschung erleben, sollten Sie folgende Kaufkriterien beachten:

Die Materialien


Die verarbeiteten Materialien sind ein weiterer Aspekt, der beim Kauf einer Kleistermaschine nicht außer Acht gelassen werden darf. Modelle mit Holzelementen haben in der Regel nur eine geringe Lebensdauer und auch Kleistergeräte mit unbeschichteten Stahlteilen halten meist nicht lange. Vielmehr sollten sämtliche Teile des Gerätes aus beschichtetem oder sogar lackiertem Stahlblech bestehen. Auch nicht-rostende und nicht-faulende Materialien sind selbstverständlich. Zudem müssen alle verbauten Kunststoffteile dick genug sein, damit die Kleistermaschine langfristig eingesetzt werden kann.

Die Verarbeitung


Achten Sie darauf, dass der Hersteller bei der Verarbeitung nicht an Material gespart hat. Ist die Lackierung nicht sauber genug aufgetragen oder sind einzelne Geräteteile zu instabil oder dünn, leidet natürlich die Lebensdauer. Insgesamt muss eine Kleistermaschine über eine saubere und qualitative Verarbeitung verfügen.

Möglichst nicht zu kantig


Wer bereits mit einer Kleistermaschine gearbeitet hat, der weiß, das ein Modell mit wenigen Ecken und Kanten durchaus einige Vorteile hat. Sind nur wenige vorhanden oder sind die Eckstücke stark abgerundet, lassen sich nicht nur Kleisterreste leichter verwenden, sondern die Maschine kann nach der Arbeit auch deutlich schneller und leichter gereinigt werden.

Die Zerlegbarkeit


Im Handel werden sowohl zerlegbare Modelle angeboten, als auch Kleistermaschinen die nicht auseinander genommen werden können. Besteht keine Möglichkeit, die Kleistermaschine zu zerlegen, nimmt diese viel Platz bei der Lagerung in Anspruch. Auch Ersatzteile können gegebenenfalls nur schlecht ausgetauscht werden. Es ist daher immer besser, zu einem Kleistergerät zu greifen, was sich leicht und problemlos zerlegen lässt.


Welche Arten/Ausführungen gibt es von einer Kleistermaschine?


Kleistermaschinen sind im Grunde in keinen besonderen Ausführungen erhältlich. Allerdings besitzen die Geräte verschiedene Möglichkeiten und Eigenschaften. Eine Sache haben natürlich alle Maschinen gemeinsam: Sie sollen das Auftragen des Kleisters beim Tapezieren übernehmen und damit für den Handwerker vereinfachen.

Ausstattungs-Varianten


Unterschiede gibt es Kleistermaschinen in der Art und Weise, wie die Geräte befestigt werden müssen. Auch verfügen einige hochwertige Geräte über eine spezielle Schneidvorrichtung, während andere lediglich eine Kante besitzen, die das Abschneiden der Tapete erleichtern soll.

Einstellungsmöglichkeiten bei Kleistermaschinen


Auch die grundlegenden Einstellungsmöglichkeiten sind oft unterschiedlich. So können Sie bei manchen Maschinen spezielle Einstellungen vornehmen, um präziser damit arbeiten zu können, während andere Geräte ausschließlich mit der Standardeinstellung arbeiten.

Qualitative Unterschiede


In den qualitativen Eigenschaften wie dem Material und der Verarbeitung werden weitere Unterschiede bei Kleistermaschinen deutlich. Obwohl die meisten Kleistermaschinen aus beschichteten Stahlblechen bestehen und damit äußerst langlebig und robust sind, findet man nicht selten aber auch Modelle, an denen minderwertige Bestandteile verbaut sind, die nach geraumer Zeit zu rosten beginnen oder gar völlig ihren Dienst quittieren. Auch Holzelemente sollten bei Kleistermaschinen nicht verbaut sein, da diese durch die Feuchtigkeit des Kleisters verfaulen können. Sind alle Bestandteile rostfrei und stabil, wird auch die Reinigung oft erheblich vereinfacht, da weder die Oberflächen noch der Untergrund zu empfindlich sind. Auch hartnäckige Kleisterreste können damit gut entfernt werden.


FAQ


Kleistermaschine richtig einstellen


Während einige Modelle über keine Einstellungsmöglichkeiten verfügen, können andere Geräte je nach Anwendungsgebiet verstellt werden. Eine Kleistermaschine richtig einstellen ist in der regel kein Hexenwerk: Meist ist an den Geräten eine Markierung vorzufinden, die eine präzise Einstellung der benötigten Tapetenlänge ermöglicht. Durch die Scheidevorrichtung kann dann die Tapete im Handumdrehen in die voreingestellte Länge zugeschnitten werden.

Kleistermaschine Ersatzteile


Trotz der enormen Stabilität und Robustheit, die die meisten Kleistergeräte besitzen, ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass das ein oder andere Zubehörteil nach geraumer Zeit beim Kleistermaschine bedienen den Dienst quittiert. Die meisten Hersteller führen deshalb auch Kleistermaschinen-Ersatzteile im Sortiment. Somit können Auftragwalzen, Kreiselmesser, Lagerstangen oder die nötigen Querstreben in der Regel einfach nachgekauft und montiert werden. Auch Fußgestelle oder Rollen und Räder sind separat für viele Kleistermaschinen erhältlich.

Kleistermaschine für Vliestapete


Vliestapeten sind bei vielen Heimwerkern besonders beliebt, denn die robuste Wandverkleidung sieht nicht nur toll aus, sondern sie lässt sich auch besonders leicht tapezieren. Sie kann mühelos direkt auf der Wand angebracht und dort zugeschnitten werden. Um die Arbeitsschritte noch weiterhin zu vereinfachen, kann eine Kleistermaschine auch für Vliestapete zum Einsatz kommen. So wird nicht nur Kleister gespart, sondern der Zeitaufwand für das Tapezieren verkürzt sich insgesamt enorm.

Kleistermaschine mit Tisch


Kleistermaschinen sind mittlerweile nicht nur in der einfachen, klassischen Form als Einzelgerät erhältlich, sondern auch in Kombination mit einem ausklappbaren Tischgestell. Darüber hinaus führen einige Hersteller Komplettsets im Angebot, sodass die Kleistermaschine und der Tapeziertisch zusammen geliefert werden. Meist ist die Kleistermaschine mit Tisch fahrbar, sodass die Kleistermaschine besonders flexibel eingesetzt werden kann.

Kleistermaschine mit Messer


Die meisten modernen Kleistermaschinen verfügen über eine Schneidevorrichtung, die dabei hilft, das Messer richtig an den Tapeten entlang zu führen. Bei einer Kleistermaschine mit Messer befindet sich die Trennvorrichtung meistens an der Schneideschiene. So können Sie die Tapetenbahnen im Handumdrehen auf die benötigte Länge zuschneiden und ersparen sich viel Zeit und Mühe.

Kleistermaschine reinigen


Nach dem Kleistermaschine bedienen ist eine abschließende Reinigung sehr wichtig, damit jeglicher Kleister rückstandslos einfernt wird. Auch wenn nur durch eine ordentliche Säuberung eine lange Haltbarkeit des Gerätes gewährleistet wird, so ist diese Arbeit meist recht zeitaufwendig und mühsam. Im Idealfall sollte der Kleister ohne Zugabe von Reinigungsmitteln mit einem harten Wasserstrahl oder einem druckreduzierten Hochdruckreiniger gesäubert werden. Im Grunde lassen sich die meisten Modelle aber auch flexibel auseinanderbauen, sodass das Kleistermaschine reinigen deutlich schneller und leichter von der Hand geht.