Die 10 besten schwebenden Globusse im Test und Vergleich 2018 & 2019

Für die genaue Darstellung unserer Erde sind Globen die ideale Möglichkeit. Während die Rundungen der Erde und die Lage der Kontinente zueinander auf einer Karte niemals so exakt dargestellt werden können, schafft ein Globus genau das. Herkömmliche Globen mögen für den ein oder anderen inzwischen allerdings nicht mehr so reizvoll sein. Sie wirken oft wie aus dem letzten Jahrhundert. Nur gut, dass es inzwischen auch schwebende Globen gibt, die fast etwas Futuristisches an sich haben. Sie schweben nämlich nicht nur, sondern drehen sich in einigen Fällen auch langsam im Kreis.

 

Übersichtstabelle mit unseren Bewertungen

Folgen wird nun eine kompakte Übersichtstabelle zur schnellen Zusammenfassung der Produkte. Du hast aber die Möglichkeit die Tabelle zu überspringen, wo wir im Detail auf alle Modelle mit einer Auszeichnung eingehen.

Analyse, Vergleich und Testergebnisse



Was sollte man beim Kauf eines schwebenden Globusses beachten?


Die Auswahl an schwebenden Globen ist groß. Unter dieser Vielfalt an Möglichkeiten ist es entsprechend schwer, das passende Modell zu kaufen. Hilfreich ist es da, wenn sich der Käufer an einigen Attributen orientiert, die seine schwebende Weltkugel unbedingt haben sollte. Hinzu kommen natürlich auch einige Kriterien, bezüglich des Preises und des Versands, die allerdings oft sehr stark vom jeweiligen Händler abhängig sind.

Die Geografie


Der schwebende Globus soll natürlich den geografischen Gegebenheiten unserer Erde entsprechen. Für manche mag das weniger wichtig sein, als für andere. Wer viel Wert auf die Genauigkeit der Geografie legt, sollte darauf achten, dass nicht nur alle Länder gut zu erkennen sind. Auch Gebirge und Flüsse sowie Seen sollten entsprechend gut ausgearbeitet sein und visuell dargestellt werden.

Das Design


Klassisch werden Globen natürlich mit blauem Wasser und grünem Land dargestellt. Es gibt allerdings auch einige Modelle, bei denen der Käufer selbst auswählen kann, auf welches Design ersetzt. Hier stehen etwa Globen zur Auswahl, deren Wasser in Gold, Braun, Grau oder Silber und das Land in Weiß oder Schwarz dargestellt wird. Die Frage ist hier immer: welches Farbschema passt am besten zum restlichen Mobiliar im Raum?

Die Form


Natürlich, der Globus selbst ist immer rund. Wenn von der Form die Rede ist, ist das Gestell, das sich um die Kugel herum befindet, gemeint. Hier gibt es verschiedene Varianten, die im späteren Verlauf dieses Ratgebers noch genauer erklärt und dargestellt werden.

Die Größe


Die schwebenden Globen gibt es in den verschiedensten Größen. Während die einen besonders klein und grazil sind, sich fast überall in der Wohnung platzieren lassen, nur wenig Aufmerksamkeit erregen und ein perfektes Geschenk abgeben, gibt es auch besonders große Modelle. Sie geben einen wunderbaren Blickfang und lassen sich besonders gut auf dem Schreibtisch, einer Kommode oder auf dem Fensterbrett platzieren.

Die Beleuchtung


Manche Globen sind mit einer zusätzlichen LED-Beleuchtung ausgestattet. Der schwebender Globus mit Lampe ist dann nicht nur bei Tageslicht ein tolles Deko Element. In der Nacht leuchtet er vor sich hin und wirkt somit besonders magisch. Die Beleuchtung des Globus hat allerdings noch einen weiteren Vorteil: Länder, Flüsse, Meere und Seen lassen sich besonders gut erkennen.

Die Sprache


Schwebende Globen werden nicht ausschließlich in Deutschland hergestellt. Es gibt natürlich auch Modelle, die im englischsprachigen Raum, in China oder in einem anderen Land der Erde produziert werden. Die Frage bei diesen Modellen ist natürlich immer, in welcher Sprache die Länder, Kontinente und Meere benannt worden sind. Gängig sind natürlich Weltkugeln mit englischer Beschriftung. Viele bevorzugen allerdings einen schwebenden Globus mit deutscher Beschriftung.

Der Preis


Ganz klar, der Preis ist ein ausschlaggebender Faktor beim Kauf eines schwebenden Globus. Abhängig ist dieser allerdings meist von den Funktionen. Wer einen hochwertigen, großen schwebender Globus mit Lampe kaufen möchte, der wird dafür natürlich tiefer in die Tasche greifen müssen, als jemand, der auch mit einem kleinen Modell ohne viel Drumherum zufrieden ist.

Der Preis ist allerdings oft auch vom Händler abhängig. In vielen Fällen lässt sich ein und dasselbe Modell in mehreren Shops finden. Dabei können die Preise teilweise sehr große Unterschiede aufweisen. Wichtig ist hier, dass vor dem Kauf ein Preisvergleich gemacht wird. Dann muss sich der Käufer am Ende auch nicht ärgern, wenn er dasselbe Modell nach dem Kauf für einen deutlich günstigeren Preis findet.

Die Versandkosten


Die Versandkosten sind ebenfalls abhängig vom Händler. Einige liefern kostenlos, während andere fünf oder mehr Euro für den Versand verlangen. Im besten Fall werden die Versandkosten in den Preisvergleich miteinbezogen. So kann am Ende immer der Gesamtpreis verglichen werden.

Die Rezensionen


Schwebende Globen sind nicht erst seit gestern auf dem Markt. Entsprechend umfassend sind daher auch die Kunden-Rezensionen für einzelne Modelle. Diese sollte sich ein potenzieller Käufer vor dem Kauf natürlich zunächst durchlesen. So lässt sich sehr schnell herausfinden, welches Modell qualitativ am besten ist und den eigenen Ansprüchen am ehesten entspricht.



Welche Arten / Ausführungen gibt es von einem schwebenden Globus?


Schwebende Globen sind an sich natürlich immer Rund. Letztendlich macht das unseren Globus ja auch aus. Allerdings gibt es teils gravierende Unterschiede, was die Form der Halterung anbelangt. Jene Halterung ist entscheidend dafür, dass der Globus auch tatsächlich schwebt und daher unerlässlich.

Die Auswahl der passenden Form hat für einen Käufer aber besonders ästhetische Gründe. Während der eine ein eher minimalistisches Modell mit Plattform bevorzugt, möchte der andere einen pompösen Aufbau mit einer Halterung in C-Form. Welche Möglichkeiten es tatsächlich gibt und wie sie sich auf die Optik auswirken, lässt sich im Folgenden erfahren.

Die C-Form


Besonders gängig ist die C-Form. Hier schwebt der Globus in einer Art Hufeisen. Das außergewöhnliche hierbei ist, dass der Schwebeeffekt noch deutlich imposanter wirkt. Geeignet sind jene Modelle vor allem dann, wenn der schwebende Globus einen festen Standort hat, weder Kinder, noch Erwachsene mit ihm spielen und er einzig als Deko Element genutzt wird.

Die 0-Form


Die 0-Form ist der Klassiker bei den schwebenden Globen. Hier schwebt der Globus direkt in der Mitte der 0-förmigen Halterung. Eine Beleuchtung ist bei dieser Form besonders häufig zu finden. Interessant sind jene Modelle besonders dann, wenn der schwebende Globus der absolute Hingucker im Raum werden soll.

Die Plattform


Während bei der C- und 0-Form meist relativ schnell herauszufinden ist, wie der Globus denn eigentlich schweben kann, lässt die Plattform als „Halterung“ einige Fragen offen: wo befindet sich bei dem schwebender Globus die Magnetschwebebahn? Hier schwebt der Globus direkt über einer kleinen Station. Gerne wird die Plattform aber auch in Form eines Buches hergestellt. So sieht es aus, als würde die Weltkugel ganz von selbst schweben.

Der Ständer


Ähnlich wie bei der Plattform auch, lässt sich bei einem Ständer für den Globus kaum erkennen, dass eine externe Kraft dafür sorgt, dass die Kugel schwebt. Die Ständer wirken optisch meist sehr elegant und passen perfekt auf jeden Schreibtisch.



Schwebender Globus: die Funktionsweise


Auf den ersten Blick sieht es aus wie Magie, wenn der Globus alles Naturgesetzen trotzt und auf dem Tisch oder Regal schwebt. In echt steckt hinter dem schwebender Globus eine Magnetschwebebahn. Sie wird durch ein Netzteil ermöglicht, das ein Magnetfeld erzeugt. Dieses Magnetfeld hält die Weltkugel in der Schwebe.

Manche Modelle benötigen jedoch kein Netzteil – sie sind also ein schwebender Globus ohne Strom. Damit ist auch die schwebender Globus Funktionsweise anders. Hier basiert der Antriebsmechanismus auf dem Erdmagnetfeld in Kombination mit Tageslicht oder Kunstlicht. Jener schwebender Globus ohne Strom ist allerdings auch entsprechend teurer, als Modelle mit externer Energiequelle.